Stattwald

stattwald auf dem Kennedyplatz Essen

Bauherr: Essener Sportbund
Projektzeitraum: Juni-September 2002
Projektgröße:
500qm Podest, 126 Birkenstämme
Künstlergemeinschaft:
Frank Ahlbrecht, Anne Berlit, Dorothee Bielfeld
Standort:
Kennedyplatz Essen

Realisierung im Rahmen der 1150 Jahrfeier der Stadt Essen 2002

...und dieses Projekt hat es in sich: stattwald des Architekten Frank Ahlbrecht und der Künstlerinnen Anne Berlit und Dorothee Bielfeld. Auf dem Kennedyplatz, der weiten kahlen Mitte der Essener Innenstadt, ist ein eigentümlicher Wald entstanden. Auf einer Fläche von den Grundmaßen des danebenstehenden Europahauses, das zarte Klinkergebäude betonend und es zugleich schrumpfen lassend, erhebt sich eine Phalanx von über 100 astlosen, kronenlosen, gut acht Meter hohen Birkenstämmen. Was so dramatisch aufmarschiert ist, wecks zugleich eine Sehnsucht: nah Natur. Verschweigt seine Künstlichkeit nicht: Die Stämme stecken in einem neongrünen Sockel. stattwald macht sofort deutlich, dass dem Platz entscheidendes fehlt.

Ulrich Deuter, Süddeutsche Zeitung